Letzte Twitter Meldungen

Archiv für die Kategorie „AgbZ“

Ist Schnarchen gefährlich. Medizinische Informationen zur Schlafapnoe und der Therapie von Zahnarzt Frank Tegtmeier – Bocholt

Ist Schnarchen gefährlich oder nur störend?!!

Bocholt: Infos bei Atemaussetzern und Schlafapnoe.

Viele Menschen leiden unter einer Schnarchapnoe. Mal abgesehen von den zwischenmenschlichen Problemen, die das Schnarchen verursacht, kommt für die Schnarcher eine nicht ungefährliche Suaerstoffunterversorgung durch Atemaussetzer dazu.  Eine erste Hilfe sind zwar getrennte Schlafzimmer, eine Besserung für das Problem ist jedoch damit kaum zu erwarten. In der Mehrzahl sind die Schnarcher männlich. Das Schnarch-Problem entsteht meistens durch die im Schlaf entspannte Muskulatur im Rachenbereich. Das Gaumensegel ist nicht mehr gespannt und die unangenehmen Schnarchgeräusche beginnen durch dei Vibration des Gaumensegels. Oft wird dadurch aber auch die Luftröhre durch weitere Erschlaffung und Unterdruck ganz geschlossen. Dies führt dann zu den bekannten Aussetzern der Atmung. Somit wird jetzt das Gehrn nicht mehr genug mit Sauerstoff versorgt. Eine gefährliche Entwicklung!

So alarmiert, versucht das Atemzentrum diesen Mangel durch starke Atembewegungen auszugleichen, um dieses Problem zu lösen. Das nennt man dann Schnarchapnoe oder Schlafapnoe. Erste Symptome sind Abgeschlagenheit, andauernde Müdigkeit, Verspannungen und Kopfschmerzen. Ein Alarmsignal, das den Schnarcher oder die Schnarcherin unbedingt zu einem Arztbesuch veranlassen sollte. Abgesehen von der fehlenden Leistungsfähigkeit am Tag ist auch die nächtliche Erholungsphase durch häufiges Wasserlassen und wiederholtes Aufwachen sehr gering geworden. Der oder die Partner/in sollte ein Auge, bzw. ein Ohr auf den Patienten werfen, um hier dem Arzt oder dem Partner weitere Hinweise geben zu können.

Der Arzt kann dem Patienten ein kleines Gerät mitgeben, das Körperlage, Schanrchgeräusche und andere Details wie Bewegungen des Brustkorbes und der Atemfrequenz aufzeichnet und so die Schlafphasen dokumentiert. Das Ergebnis kann dann bei einer Behandlung Verwendung finden. Werden so Atemaussetzter festgehalten, wird der Patient in ein Schlaflabor geschickt, um weitere Anhaltspunkte für eine Therapie zu finden. Ist die Unterversorgung des Gehirns nach ein oder zwei Nächten im Schlaflabor bedenklich, bekommt der Patient eine zusätzliche Versorgung über ein Sauerstoffgerät. Oft hilft aber auch in weniger schweren Fällen eine Therpaie mit einer Schnarcherschiene, die den Unterkiefer in der vorgeschobenen Position hält, damit das Gaumensegel etwas gespannt bleibt.  In jedem Fall tritt nach einigen Wochen eine Gewöhnung an diese Schnarcherschiene ein und die Sauerstoffwerte werden sehr häufig besser.  Weitere Infos demnächst unter: http://www.zzn-bocholt.de/de/therapien

 

Zahnarzt Frank Tegtmeier Schnarchtherapie

Schlafapnoe Schnarchen Bocholt

Zahnarzt, Implantologie, Zahnarzt mit Schwerpunkt Naturheilwesen, Ästhetische Zahnmedizin

Crispinusplatz 4
46399 Bocholt

Telefon:
Homepage:
Follow ImplantsGermany on Twitter


Zahninfos: Zahn Hotline