Letzte Twitter Meldungen

Angst Angst vor dem Zahnarzt Denti-Bon Deutschland Implantate Implantate Berlin Implantate Bocholt Implantate Köln Implantate Lübeck Implantate Mönchengladbach Implantate Nürnberg Implantate Stuttgart Keramikimplantate Lübeck Notdienst Preisvergleich preisvergleich implantate preisvergleich zahnersatz Preiswerter Zahnersatz Zahnarzt Zahnarztangst Zahnarzt Berlin Zahnarzt Hamburg Zahnarzt Kiel Zahnarzt Lübeck Zahnarzt Mönchengladbach Zahnarztphobie Zahnarztpraxis Zahnarztsuche Zahnbehandlungen Zahnersatz Zahnersatz Berlin Zahnersatz Hamburg Zahnersatz Lubeck Zahnersatz Stuttgart Zahnfleischbluten Zahnimplantate Zahnprobleme Zahnreinigung Zahnschmerzen Zahnärzte Zahnärzte Berlin Zahnärzte Hamburg Zahnärzte Lübeck Zahnärzte Stuttgart 3D – Diagnostik (17)
AgbZ (156)
Allgemein (209)
Angst vor dem Zahnarzt (73)
bleaching (22)
CEREC (19)
Cerec Bocholt (4)
Denti-Bon (19)
Fräszentrum (2)
Fräszentrum Lübeck (2)
Implantate (162)
Kieferorthopädie KFO (6)
Mini Implanate (29)
Modellarchivierung (1)
Mundgeruch (13)
Narkose Zahnarzt (7)
Preisvergleich Zahnersatz (37)
Schlüsselanhänger Zahnarzt (2)
Schnarchen (6)
Sonstige Lübeck (33)
Stellenangebot Zahntechniker (4)
Suche Zahnarzt (133)
Suchmaschinenoptimierung (9)
Vorsorge beim Zahnarzt (65)
Zahnarztangst (36)
Zahnarzthelferin (2)
Zahnarztphobie (22)
Zahnarztsuche Postleitzahlen (11)
Zähneknirschen (3)
Zahnersatz (144)
Zahnfleischbluten (20)
Zahnschmerzen (44)
Zahnzusatzversicherungen (2)

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Artikel-Schlagworte: „Zahnreinigung“

Die Geschichte der Zahnpflege

Im Durschnitt 1 bis 2 Mal täglich putzt sich der Deutsche die Zähne. Ja, Herr Doktor, wir wissen, dass das aus medizinischer Sicht nicht unbedingt reicht um Karius und Baktus erfolgreich zu bekämpfen, aber die Statistik spricht klare Worte: Hauptsächlich geht es dem Verbraucher dabei um frischen Atem nach und vor dem Zu-Bett-gehen als dass dieser exzessiv dabei an seine Zahngesundheit denkt.


Doch schon aus der Steinzeit ist die Praxis überliefert, sich mit faserigen Wurzeln und Stöcken die Zähne frei zu kratzen und dünne Pflanzenfäden als eine Art urzeitliche Zahnseide zu benutzen.


Vor etwa 4000 Jahren wurde im alten Ägypten dann die erste Zahnpasta erfunden. Das Gemisch bestand aus gemahlenem Bimsstein, der in Weinessig gelöst wurde und auch eher die Fähigkeit eines Zahnpeelings aufwies. Ein Abrieb des Zahnschmelzes war also vorprogrammiert, was wiederum bei der geringen Lebenserwartung von ca. 30 Jahren in dieser Zeit sicher wesentlich unwichtiger war als heute. Auch war Kreidepulver, Kalk, Meersalz oder Asche in früheren Zeiten sehr beliebt, um die Wirkung der Bürste zu erhöhen.


Um 1850 experimentierten auch deutsche Apotheker an der so genannten Zahnseife herum bis 1896 schließlich die erste mit der heutigen vergleichbaren Zahncreme von Colgate auf den Markt gebracht wurde. Der US-Konzern entwickelte auch gleich die Tube als bis heute meist verwendete Verpackung. Diese durfte auch ab 1907 für die erste in Massenproduktion hergestellte deutsche Paste herhalten, die der Pharmazeut O.H. von Mayenburg unter dem Namen Chlorodont herausbrachte. Diese hatte als erste einen frischen Geschmack zur Minzzusatz und bestand aus den säubernden Bestandteilen Seife und Glyzerin, den zahngesundheitlichen Kaliumchlorat und Calciumcarbonat sowie Bimssteinpulver als bewährtes Schleifmittel.


Noch etwas merkwürdiger für heutige Verhältnisse erscheint da das erste Mundwasser der Weltgeschichte. Es wurde in Rom entwickelt, nachdem die Römer mit ihrer Bäderkultur einen besonderen Hang zu reinigenden Mittelchen hatten. Das „Odol des Altertums“ bestand aus nichts geringerem als Urin, welches aufgrund seines hohen Ammoniakgehaltes als desinfizierend bekannt war. Ein Nachschub an Mundwasser war in Rom also sicher.


Wer heute, neben der üblichen Zahnhygiene mit Bürste, Zahnpasta und Zahnseide, auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich alle 6 bis 12 Monate eine professionelle Zahnreinigung durch den Spezialisten gönnen.

Follow ImplantsGermany on Twitter


Zahninfos: Zahn Hotline